Sie sind hier: Aktuelles » DRK: Schwierige Straßenverhältnisse über Weihnachten gemeistert

DRK: Schwierige Straßenverhältnisse über Weihnachten gemeistert

Auch der DRK-Rettungsdienst im Kreis Böblingen hatte über die Weihnachtsfeiertage mit den schwierigen Straßenverhältnissen zu kämpfen. "Doch wir haben die erheblichen winterlichen Probleme mit hohem Schnee, Eis und Straßenglätte gemeistert". Dieses Fazit zog Herbert Mann, der Leiter der Integrierten Rettungsleitstelle von DRK und Feuerwehr in Böblingen.

Herbert Mann, Leiter der Integrierten Rettungsleitstelle

In der Integrierten Rettungsleitstelle gehen unter der Nummer 112 alle Notrufe ein. Für medizinische Krankentransporte muss die Nummer 19 222 gewählt werden.

 

Wie die Pressestelle des DRK-Kreisverbandes Böblingen weiter mitteilt, mussten an den Fahrzeugen des DRK-Rettungsdienstes teilweise Schneeketten aufgezogen werden, um ein Durchkommen zu gewährleisten. Dazu Herbert Mann: "Alle unsere Fahrzeuge haben Schneeketten an Bord, so daß es auch hier keine Probleme gab. Im übrigen sind die Fahrer und Besatzungen unserer Rettungsfahrzeuge sehr gut ausgebildet und wissen auch bei erheblichen Schwierigkeiten auf den Straßen wie in den zurück liegenden Tagen mit der Situation umzugehen."

 

In einer ersten Bilanz erklärte Mann, am Heiligen Abend, am ersten Weihnachtsfeiertag sowie bis in die frühen Nachmittagsstunden des zweiten Weihnachtsfeiertages habe es durch die winterlichen Straßenverhältnisse zwar zahlreiche Verkehrsunfälle mit Blechschäden, jedoch im angegebenen Zeitraum keine Notfalleinsätze in besonders schweren Fällen gegeben. Wie das DRK abschliessend mitteilt, werden in der Integrierten Rettungsleitstelle am Röhrer Weg in Böblingen, die seit nunmehr über zehn Jahren besteht, jährlich über Einsätze 46 000 für den Rettungsdienst und die Feuerwehr bearbeitet.

 

26. December 2010 12:00 Uhr. Alter: 7 Jahre