Sie sind hier: Aktuelles » OB Schuler löst Zusagen ein: 50 000 Euro für Neubau der DRK-Rettungswache Leonberg übergeben

OB Schuler löst Zusagen ein: 50 000 Euro für Neubau der DRK-Rettungswache Leonberg übergeben

Leonbergs Oberbürgermeister Bernhard Schuler hat ein Versprechen eingelöst und als Beitrag der Großen Kreisstadt Leonberg für den Neubau der DRK-Rettungswache in Leonberg an den DRK-Kreisvorsitzenden Michael Steindorfner einen Scheck in Höhe von 50 000 Euro übergeben.

"Mit großer Freude" nahm der DRK-Kreisvorsitzende aus den Händen Schulers den Scheck mit der stattlichen Summe entgegen: "Dafür sage ich in besonderer Weise Oberbürgermeister Schuler sowie den Mitgliedern des Leonberger Gemeinderates ein herzliches Dankeschön." Schuler habe von Anfang an das vitale Interesse der Stadt unterstrichen, den Rettungswachenstandort Leonberg im Sinne der Bürgerinnen und Bürger sowie des Umlandes voll zu erhalten. "Er hat sich als verlässlicher Partner in unserem gemeinsamen Bemühen erwiesen, die bestmögliche Lösung zu finden", unterstrich Michael Steindorfner. "Die 50 000 Euro kommen genau zur rechten Zeit."

Der DRK-Kreisvorsitzende erinnerte daran, daß der Bereichsausschuß für den Rettungsdienst im Landkreis Böblingen sich am 7. Mai 2007 für die Beibehaltung des Rettungswachen-Standortes in Leonberg ausgesprochen habe. "Auf dieser Basis sind dann die Planungen angelaufen", sagte Steindorfner. Von den rund 1,1 Millionen Euro Baukosten steuert das Land Baden-Württemberg 370 000 Euro bei und die Stadt Leonberg jetzt 50 000 Euro. Der zweigeschossige Neubau mit einer Fahrzeughalle wird nach den Plänen des Leonberger Architekturbüros Schneck errichtet. Im Erdgeschoss entstehen die Räume für die rund 60 Mitarbeiter der Rettungswache, im Obergeschoss sind die Büros für die Sozialarbeit, die Schulungsräume sowie die Lagermöglichkeiten für Sanitätsmaterial und Zubehör untergebracht. Insgesamt sind am Leonberger Standort zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen und drei Krankentransportwagen stationiert. Zudem stehen jeweils ein Rettungswagen und ein Krankentransportwagen als Ersatz bereit. Die neue Leonberger DRK-Rettungswache, wie seither in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus gelegen, soll Anfang November dieses Jahres fertiggestellt sein.

Oberbürgermeister Bernhard Schuler sagte bei der Scheckübergabe, mit dem Neubau der DRK-Rettungswache in Leonberg werde, ergänzt durch den Neubau in Malmsheim, eine optimale Notfallversorgung im nordwestlichen Teil des Landkreises Böblingen sicher gestellt. Er zeigte sich zufrieden darüber, daß es gelungen sei, den Standort in Leonberg im Interesse der Menschen zu erhalten. Dieses Ziel hätten Gemeinderat, Ärzteschaft und er nie aus den Augen verloren.

1. July 2009 22:16 Uhr. Alter: 8 Jahre